Kreisstaffelmeisterschaften in Oer-Erkenschwick

Mit 10 Staffeln sind die Athletinnen und Athleten der DJK Teutonia Waltrop Leichathletik e.V. bei den Kreisstaffelmeisterschaften beim Tus 09 Erkenschwick im Stimberg-Stadion angetreten. Bei durchwachsenem Wetter haben sie alles gegeben und ein tolles Ergebnis erzielt.

Sechs Plätze auf dem Siegerpodest, genauer gesagt, drei Kreismeistertittel , einen zweiten Platz und zwei dritte Plätze gab es am Ende des Wettkampftages für die Waltroper Athleten zu bejubeln.

Einen Sieg in der 30m Hindernis-Pendelstaffel der Kinder U8 konnte sich die Staffel bestehend aus Jakob Schmitz, Philipp Böhning, Louis Labus, Mira Kirchner, Charlotte Adametz, Paulina Ruthen, Jan-Luca Günther, Jule Bärbel Timmermann, Lena Heinze, Ella Chobanyan und David Löwen erkämpfen. In drei Minuten galt es hier die meisten Läufer ins Rennen zu schicken. Gleichauf lag das zweite Team des Recklinghäuser LC, ebenfalls auf Platz eins, sechs Teams waren hier am Start.

Die U10 der Waltroper Athleten ging gleich mit drei Staffeln an den Start der 6x50m Hindernis-Pendelstaffel.Team1 mit Maximilian Böhning, Lara Marie Philipp, Rebecca Bayerl, Franziska Philips, Lara Peter und Nele Weindorf siegte in einer Zeit von 65,00 Sekunden und freute sich über den Kreismeistertitel. Elf Staffeln waren hier im Rennen.

In der Alterklasse WKU12 waren sieben Staffeln angetreten, aber die Teutonen waren nicht zu schlagen. Mit einem Vorsprung von über einer Sekunde lief die Staffel mit Mia Peter, Amelie Kettler, Emelie Latzel, und Lia Hübenthal nach 29,95 Sekunden über die Ziellinie und sicherten sich ebenfalls den Kreismeistertitel.

Den zweiten Platz in der Altersklasse WJU18 über 4×100 Meter erkämpften sich Zeynep Akca, Maja Gonschorek, Jula Dahm und Ina Marschewski in neuer persönlicher Bestzeit von 54,08 Sekunden.

Die Altersklasse U12 war auch über 3×800 Meter angetreten.  Für Amelie Kettler, Annika Kretschmann und Jolene Rose Kowalczik stoppte die Uhr nach 9:27.25 Minuten. Dies bedeutete Platz drei in der Altersklassen WKU12.

Auch Henri Henkel, Timo Gehrs, und Felix Schipke sicherten sich den dritten Platz über 3×800 Meter in der Altersklasse MKU12 in einer Zeit von 9:51.84 Minuten.

Die weiteren Platzierungen:

Platz 4 über 6x50m in 69,00 Sekunden für das Team3 der U10 (Luna Litzmanski, Mats Trotzer, Johanna Link, Livia Fiedler, Jana Langos, Olivia Stichel)

Platz 5 über 4x50m in 32.28 Sekunden für die 2. Staffel der WKU12 (Pauline Stichel, Mia Trotzer, Ruby Kersting, Jolene Rose Kowalczik)

Platz 5 über 4x50m in 32.98 Sekunden für die MKU12 (Paul Tautz, Niels Henkel, Timo Gehrs, Henri Henkel)

Platz 9 über 6x50m in 72,00 Sekunden für das Team2 der U10 (Stefan Bergermann, Florian Rogalla, Leonard Hecker, Lina Müller, Leyla Ritzler, Hanna Derichs)

Alle Athletinnen und Athleten waren mit Freude dabei, gewannen an Erfahrung und erlebten einen schönen Wettkampf.

U8 Kids Cup in Recklinghausen

Am Mittwoch, den 03.07.19. machte sich das Team der U8 „die wilden Waltroper“ am späten Nachmittag auf den Weg ins Stadion Hohenhorst in Recklinghausen.

Im Stadion angekommen trat das Waltroper Team mit viel Spaß und Ehrgeiz in vier Disziplinen gegen weitere sechs Teams an. Zu meistern galt es den 3 x 30m Sprint, den Hoch-Weit-Sprung, den Minivortex Schlagballwurf und die 30m Hindernis-Sprint-Pendelstaffel.

„die wilden Waltroper“ belegten einen tollen 4. Platz und sammelte dabei kostbare Punkte für die Kids-Cup-Wertung.

U8 Kids Cup RE

Das Team bestand aus den Athleten und Athletinnen: Jakob Schmitz, Philip Böhning, Charlotte Adametz, Jan-Luca Günter, Lena Heize und Ella Chabanyan und wurde von dem Trainer-Team Christian Bensch und Lena Dressel begleitet.

20. Allianz Hillebrand Meeting in Oer Erkenschwick

Zusätzlich zum KIDS CUP war der DJK Teutonia Waltrop Leichtathletik e.V. mit 11 Athleten beim 20.Allianz Hillebrand Meeting in Oer Erkenschwick angetreten.

Insgesamt 19 Mal standen die Waltroper auf dem Siegerpodest und konnten die Urkunden für 9 x 1. Platz , 6 x 2. Platz und 4 x 3. Platz entgegennehmen.

Lia Hübenthal (2008) siegte in allen Disziplinen und verwies die Verfolger auf die weiteren Plätze. Erwähnenswert ist hierbei ihre Zeit von 7,38 Sek. über 50m, denn der 14 Jahre alte Vereinsrekord liegt nur 8 Hundertstel darunter bei 7,3 Sek. Auch im Ballwurf gelang ihr ein neuer persönlicher Rekord von 27,50m. Im Weitsprung siegte Lia mit einer Weite von 3,55m.

Auch Felix Schipke (2009) siegte mit 3,54m im Weitsprung. Mit 29,50m im Ballwurf (2. Platz) und 9,10 Sek. über 50m konnte er gleich drei neue persönliche Rekorde aufstellen.

Einen Sieg im Weitsprung mit 3,43m und ebenfalls drei neue Rekorde konnte Timo Gehrs (2008) verbuchen. Im Ballwurf landete er mit 26,50m zudem noch auf dem dritten Platz.

Paul Tautz erkämpfte sich mit 30,50m den ersten Platz im Ballwurf (PR) und sicherte sich Platz zwei im Weitsprung mit 3,26m.

Drei weitere Podestplätze sicherte sich Jula Dahm (2004). Sie siegte im Sperrwurf mit 29,05m (PR) und im Weitsprung mit 4,65m und belegte in 13,87 Sek. über 100m den zweiten Platz.

Maja Gonschorek (2002) sprang 4,58m weit und verwies damit die Konkurrenz auf die weiteren Plätze. In 14,18 Sek über 100m und 30,67m im Sperrwurf konnte sie sich zudem noch über zwei zweite Plätze freuen.

8,13 Sek. benötigte Mia Peter (2008) über 50m und sicherte sich damit den zweiten Platz in ihrer Altersklasse.

Zwei dritte Plätze gab es für die Waltroper zudem noch im Ballwurf. Annika Kretschmann (2009) warf den Ball auf 24,50m und Laura Zeiler (2008) auf 17m.
Pauline Stichel (2009) trumpfte über 50m auf und sicherte sich in 8,49 Sek. den vierten Platz. Ebenfalls Platz vier über 50m erzielte Linus Koch (2008) und benötigte dafür 9,02 Sek.

Hier die Ergebnisse im Überblick:

Felix Schipke 2009 50m 9,10 Sek. 3.
Weit 3,54 m 1.
Ball 29,50 m 2.
Paul Tautz 2009 50m 9,25 Sek. 5.
Weit 3,26 m 2.
Ball 30,50 m 1.
Timo Gehrs 2008 50m 9,02 Sek. 4.
Weit 3,43 m 1.
Ball 26,50 m 3.
Linus Koch 2008 50m 9,02 Sek. 4.
Weit 2,78 m 8.
Ball 18 m 7.
Pauline Stichel 2009 50m 8,49 Sek. 4.
Weit 3,05 m 6.
Ball 16 m 8.
Annika Kretschmann 2009 50m 9,16 Sek. 8.
Weit 2,72 m 9.
Ball 24,50 m 3.
Lia Hübenthal 2008 50m 7,38 Sek. 1.
Weit 3,55 m 1.
Ball 27,50 m 1.
Mia Peter 2008 50m 8,13 Sek. 2.
Weit 3,23 m 5.
Ball 15 m 4.
Laura Zeiler 2008 Weit 2,96 m 7.
Ball 17 m 3.
Maja Gonschorek 2002 100m 14,18 Sek. 2.
Sperr 30,67 m 2.
Weit 4,58 m 1.
Jula Dahm 2004 100m 13,87 Sek. 2.
Sperr 29,05 m 1.
Weit 4,65 m 1.

KIDS CUP beim 20. Allianz Hillebrand Meeting in Oer Erkenschwick

16 Waltroper Athleten der U8 und U10 machten sich auf den Weg zum Stimbergstadion nach Oer Erkenschwick um am KIDS CUP beim Allianz Hillebrand Meeting teiltzunehmen. Mit zwei Teams gingen die Waltroper dort an den Start.

IMG_4108

Team U10 “Die roten Teufel”
Lara Marie Philipp, Rebecca Bayerl,  Maximilian Böhning, Franziska Philips, Olivia Stichel, Stefan Bergermann, Leyla Ritzler, (Luna Litzmanski)
Team U8 “Die wilden Waltroper”
Jakob Schmitz, David Löwen, Philipp Böhning, Louis Labus, Mira Kircher, Charlotte Adametz, Paulina Ruthen, Jule Bärbel Timmermann, Lena Heinze, Ida Koch, (Jan-Luca Günther)
Beide Teams belegten nach 4 Disziplinen – Laufen aus unterschiedlichen Lagen – Hoch Weit Sprung – Ballwurf – Hindernis Team Lauf – einen hervorragenden 3 Platz und sicherten sich so wertvolle Punkte für die KIDS CUP Wertung.
IMG_4164
IMG_4149
Betreut wurde das U8 Team von Lena Dressel und Christian Bensch,
das U10 Team von Pia Ritter und Alexandra Philipp.

Bezirksmeisterschaften im Rahmen des 42. Hohenhorst-Meeting in RE

Mit zwei Teilnehmerinnen waren die Waltroper Leichtathleten der DJK Teutonia beim 42. Hohenhorst-Meeting am Start.
Jula und Maja

Im Zuge des Wettbewerbs wurden auch die Bezirksmeisterschaften ausgetragen.

Gleich zwei Bezirksmeistertitel konnte sich hierbei Jula Dahm (W15) sichern. Sie siegte im Sperrwurf mit einer Weite von 26,54 Metern.

Auch im Kugelstoßen blieb sie ungeschlagen. Hier erkämpfte sie sich mit einer Weite von 8,82 Metern den Sieg.

Mit 4,66 Metern im Weitsprung landete Jula in ihrer Altersklasse auf Platz fünf.

Maja Gonschorek (WJU18) warf den Speer auf 30,30 Meter. Mit der Weite belegte sie in ihrer Altersklasse den vierten Platz.

Beim Weitsprung lief es bei Maja leider nicht so glücklich. Der Anlauf passte nicht ganz und so waren es am Ende drei ungültige Versuche. Schade, denn es waren Sprünge an die 5 Meter.

KIA-ENGBERT-Sportfest 2019 in Recklinghausen

Bei guten Bedingungen machten sich 27 Athletinnen und Athleten des DJK Teutonia Leichtathletik e.V. auf den Weg zum KIA-ENGBERT-Sportfest nach Recklinghausen.

image1

Hier mussten sich die Aktiven mit Sportlern aus vielen leistungsstarken Vereinen wie z.B. dem TV Wattenscheid messen.

Fünf Siege und in Summe 15 Plätze auf dem Treppchen gingen am Ende des Tages auf das Konto der Waltroper Athleten. Hinzu kamen noch weitere 22 Urkundenränge (Platz 4-8)

In der Alterklasse W9 heimsten die Waltroper bei starken Teilnehmerfelder von teils über 30 Teilnehmerinnen sogar alle vier Siege ein. Franziska Philips  siegte über 50 Meter in 8,73 Sek. und im Weitsprung mit 3,40 Meter. Im Ballwurf holte sich Luna Litzmanski mit einer Weite von 21 Metern den Sieg. Ein besonderes Highlight war der 800 m Lauf von Rebecca Bayerl. Sie lief einen Start-Ziel-Sieg in einer Zeit von 2:47,84 Min. und hatte am Ende einen Vorsprung von rund 150m vor der Zweitplazierten. Mit der Zeit unterbot sie den erst Mitte Mai von ihr aufgestellten Vereinsrekord nochmals um knapp neun Sekunden. Rebecca konnte zudem noch drei dritte Plätze über 50m (8,80 Sek.), Weitsprung (3,31 m) und Ballwurf (19,50 m) verbuchen. Ebenfalls drei Plätze auf dem Treppchen sicherte sich Maximilian Böhning (M9) über 50m (8,59 Sek., 2.  Platz), Weitsprung (3,47 m, 2.Platz) und 800m (3:02,92 Min., 3. Platz). Zweimal Platz zwei ging auf das Konto von Florian Rogalla  (M8) über 800m (3:13,59 Min.) und im Ballwurf (27 Meter). Hier belegte Leonard Hecker ebenfalls mit 27 Meter den dritten Platz.

Besonders erwähnenswert ist auch die Leistung von Mia Trotzer (W11). Sie belegte den ersten Platz beim Ballwurf mit einer tollen Weite von 32 Metern. Emelie Latzel (W11) belegte hier mit 30 Meter den dritten Platz.

Lia Hübenthal und Emelie Latzel konnten sich über 50m in einem starken Teilnehmerfeld behaupteten. 44 Läuferinnen waren in ihrer Altersklasse am Start. Beide liefen die 50 m unter 8,00 Sek. Damit belegte Lia in 7,81 Sek. den 4. und Emelie in 7,95 Sek.  den 8. Platz.

Ebenfalls in Recklinghausen am Start waren Stichel Olivia (W8), Lara Peter, Nele Weindorf, Jana Langos, Lara Marie Philipp (alle W9), Pauline Stichel (W10), Mia Peter, Amelie Kettler (beide W11), Jula Dahm (W15), Maja Gonschorek (WJU18), MatsTrotzer , Stefan Bergermann (beide M8), Henri Henkel, Niels Henkel, Paul Tautz, Felix Schipke (alle M10), Hendrik Philips (M11)

Die Waltroper Athleten waren alle sehr stolz, da sie allesamt neue persönliche Bestleistungen aufgestellt hatten und damit viele Platzierungen unter den ersten zehn erzielt werden konnten.
Das unterstützende Trainerteam der U10 Athleten mit Alexandra Philipp, Lena Dressel, Maike Dressel und Christian Bensch sowie das das Trainerteam der U12 mit Luca Latzel, Andrea Behr und Gudula Gennermann war am Ende des langen Wettkampftages mehr als begeistert von allen Athleten. Christian Bensch: „Alle haben toll gefightet und wirklich alles aus sich herausgeholt.“

Hier die Plätze 1 bis 8

W9 / 50m
Franziska Philips 8,73 Sek. 1.
Rebecca Bayerl 8,80 Sek. 3.
Lara Peter 8,83 Sek. 4.
W9 / 800m
Rebecca Bayerl 2:47,84 Min. 1.
Nele Weindorf 3:09,61 Min. 4.
Franziska Philips 3:15,02 Min. 6.
Lara Peter 3:15,56 Min. 7.
W9 / Weit
Franziska Philips 3,40 m 1.
Rebecca Bayerl 3,31 m 3.
Nele Weindorf 3,30 m 5.
W9 / Ball
Luna Litzmanski  21,00 m 1.
Rebecca Bayerl  19,50 m 3.
Nele Weindorf  19,50 m 4.
Lara Peter 17,50 m 6.
W8 / 50m
Olivia Stichel 9,17 Sek. 8.
M9 / 50m
Maximilian Böhning 8,59 Sek. 2.
M9 / 800m
Maximilian Böhning 3:02,92 Min. 3.
M9 / Weit
Maximilian Böhning 3,47 m 2.
M9 / Ball
Maximilian Böhning 25,5 m 7.
M8 / 800m
Florian Rogalla 3:13,59 Min. 2.
Leonard Hecker 3:16,87 Min. 5.
M8 / Weit
Leonard Hecker 2,76 m 8.
M8 / Ball
Florian Rogalla 27,00 m 2.
Leonard Hecker 27,00 m 3.
W15 / Weit
Jula Dahm 4,48 m 7.
WJU18 / Weit
Maja Gonschorek 4,64 m 4.
M11 / 50m
Hendrik Philips 8,09 Sek. 5.
M10 / 800m
Felix Schipke  3:10,01 Min. 5.
M10 / Weit
Henri Henkel 3,54 m 8.
M10 / Ball
Henri Henkel 32,00 m 4.
Hendrik Philips 31,00 m 5.
W11 / 50m
Lia Hübenthal 7,81 Sek. 4.
Emelie Latzel 7,95 Sek. 8.
W11 / Weit
Emelie Latzel 3,81 m 8.
W11 / Ball
Mia Trotzer 32,00 m 1.
Emelie Latzel 30,00 m 3.
Lia Hübenthal 24,5 m 7.

Offene Waltroper Stadtmeisterschaften 2019

Mäßige Bedingungen aber weitestgehend trocken, viele tolle Ergebnisse und durchweg strahlende Gesichter. Das waren kurz zusammen gefasst, die heimischen Stadtmeisterschaften.

Neuer Teilnehmerrekord: insgesamt 314 Athleten aus 28 Vereinen legten sich bei 879 Starts mächtig ins Zeug. Nach den letzten ehr schwach besuchten Meisterschaften war dies ein Lichtblick. Einzige Schwachstelle waren allerdings die Laufdisziplinen, die durch Probleme mit der Zeitmessanlage den Zeitplan ziemlich auf den Kopf stellten.

Ergebnisse der Stadtmeisterschaften 2019

IMG_3793K

Die erzielten Leistungen wurden dadurch zum Glück nicht geschmälert, wurden doch viele Titel eingefahren und neue Bestleistungen von den Waltroper Teilnehmern aufgestellt.
Durch die tatkräftige Unterstützung vieler Eltern der Waltroper Athleten war die Veranstaltung ebenfalls ein voller Erfolg, einen herzlichen Dank an die Helfer.

IMG_3801K

Bei der hohen Teilnehmerzahl blieben allerdings nur 11 der zu vergebenden Titel in Waltrop:

Disziplin Platz Name Ergebnis
Ball / M8 1. Hecker, Leonard 22 m
50m / M9 1. Böhning, Maximilian 8,78 Sek
800m / M9 1. Böhning, Maximilian 3:03,96 Min
Weit / M9 1. Böhning, Maximilian 3,33 m
Ball / M9 1. Böhning, Maximilian 24,5 m
800m / M11 1. Gehrs, Timo 3:12,41 Min
50m / W9 1. Bayerl, Rebecca 8,71 Sek
800m / W9 1. Bayerl, Rebecca 2:56,60 Min
Weit / W9 1. Philips, Franziska 3,32 m
Ball / W9 1. Bayerl, Rebecca 17 m
Staffel WJU18 1. Maja Gonschorek,
Zeynep Akca, Jula Dahm, Ina Maschewski
54,77 Sek

Über 800m hat Rebecca Bayerl (W9) zudem in einer Zeit von 2:56,60 Min. einen neuen Vereinsrekord aufgestellt und damit den Rekord von Mara Kehrbaum aus dem Jahre 2002 übertroffen.

Weitere Plätze auf dem Siegertreppchen:

800m / M10 2. Tautz, Paul 3:21,35 Min
50m / M11 2. Philips, Hendrik 8,30 Sek
Weit / W8 2. Link, Johanna 2,62 m
Ball / W8 2. Overthun, Sophia 11,5 m
50m / W9 2. Peter, Lara 8,8 Sek
800m / W9 2. Philips, Franziska 3:18,70 Min
Weit / W9 2. Niens, Sarah 3,29 m
Ball / W9 2. Litzmanski, Luna 16,5 m
50m / W11 2. Hübenthal, Lia 8,00 Sek
800m / W11 2. Kettler, Amelie 3:28,44 Min
Ball / W11 2. Trotzer, Mia 26,5 m
75m / W12 2. Niens, Lena 11,49 Sek
Weit / W12 2. Niens, Lena 4,01 m
Hoch / W12 2. Nitsch, Kaja 1,25 m
Weit / W15 2. Dahm, Jula 4,66 m
Kugel / W15 2. Dahm, Jula 8,81 m
Weit / WJU18 2. Gonschorek, Maja 4,84 m
800m / M8 3. Trotzer, Mats 3:23,50 Min
Ball / M8 3. Rogalla, Florian 18,5 m
Weit / M10 3. Henkel, Henri 3,51 m
Ball / M10 3. Tautz, Paul 26,5 m
50m / W8 3. Link, Johanna 10,02 Sek
Ball / W8 3. Schulze, Philine 10,5 m
50m / W9 3. Philips, Franziska 8,82 Sek
800m / W10 3. Kretschmann, Annika 3:18,88 Min
Ball / W11 3. Latzel, Emelie 25 m
Ball / W12 3. Niens, Lena 21 m
800m / W12 3. Rohrbach, Anna 3:03,05 Min
Ball / W12 3. Nitsch, Kaja 23 m
800m / M10 3. Schipke, Felix 3:25,67 Min

Eindrücke und Kommentar von Christian Bensch, Trainer der U8 und U10:

Bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften gingen 58 Waltroper Athleten an den Start. Davon waren 20 Teilnehmer aus der U10 Gruppe. Wie nicht anders zu erwarten, war die Nervosität sehr hoch und viele Athleten gespannt, wie ein Drahtseil. Das verlor sich aber schnell mit Beginn des Wettkampfes. Es wurden viele sehr gute Ergebnisse erzielt. Nach Ballwurf, Weitsprung und dem 50m Sprint, rundete ein verzögerter 800m Lauf das Wettkampfgeschehen ab.

Mit gleich vier Stadtmeistertiteln setzte sich Maximilian Böhning bei der doch recht starken Konkurrenz durch. Auch die Leistungen von Rebecca Bayerl waren nicht zu schlagen. Sie errang drei Stadtmeistertitel und musste sich nur im Weitsprung ihrer Vereinekollegin Franziska Philips geschlagen geben.

Alles in allem war es ein sehr guter und gelungener Wettkampf aus Sicht der Waltroper U10 Athleten, die durch Christian Bensch, Alexandra Philipps, Lena Dressel, Clara Weitzmann, Lea Hillebrand und Maike Dressel begleitet wurden.

 

Eindrücke und Kommentar von Gudula Gennermann, Trainerin der U12:

Viele tolle Platzierungen gab es für die Waltroper Athleten und Athletinnen .
So belegten beim Ballwurf Mia Trotzer Platz 2  (26,50m) und  Emelie Latzel Platz 3 (25m) in einem großen Teilnehmerfeld des Jahrgangs 2008.
Auch Lia Hübenthal (2008) wurde mit einer guten Zeit von 8.00 Sek. über 50m Zweite.
Dritte wurde Annika Kretschmann (2009) über 800m, in einer Zeit von 3:18,88 Min.
Hendrik Phillips (2008) konnte bei seinem allerersten Wettkampf gleich mit Platz 2 über 50m in 8,30 Sek. glänzen .

Es gab viele neue persönliche Bestleistungen. Das Trainerteam  Andrea Behr -Goldhagen, Annika Köller, Luca Latzel und Gudula Gennermann war begeistert wie motiviert die Kinder den ganzen Tag über waren. Trotz teilweise eisiger Kälte wurde gekämpft bis zum Schluss. Ein großer Dank geht auch an die unermüdlichen Helfer und Helferinnen ,ohne die ein so großer Wettkampf nicht durchzuführen wäre.

Stadtmeisterschaften 2019

am 11. Mai 2019 finden wieder unsere Waltroper Stadtmeisterschaften statt. Wir freuen uns über die hohen Teilnehmerzahlem in diesem Jahr.

Bitte beachten sie, dass wir den Zeitplan an einigen Stellen aufgrund der vielen Meldungen ein wenig anpassen mussten.

Wir wünschen allen Athleten, Betreuern und Besuchern eine gute anreise und einen erfolgreichen Wettkampf

Die Ergebnisse sin nun online

 

1. Werfertag 2019 des VfL Gladbeck

Mit zwei Athletinnen war der DJK Teutonia Waltrop Leichtathletik e.V. beim 1. Werfertag des VfL Gladbeck 1921 am Start.

Gladbeck

Die Ergebnisse des ersten Wettkampfes unter freiem Himmel können sich sehen lassen.

Jula Dahm (2004)  belegte in ihrem Jahrgang den ersten Platz im Speerwurf, mit einer Weite von 28,07 Metern. Dies bedeutete eine neue persönliche Bestmarke.

Auch Maja Gonschorek (2002) trat im Sperrwurf an und konnte ebenfalls ihre persönliche Bestmarke verbessern. Sie warf den Sperr 32,33 Metern weit und errang damit den dritten Platz in der Altersklasse WJU18.

2. Hallensportfest der Kinderleichtathletik beim TuRa Bergkamen

Sieg für das U10 Team 1

U10 Team 1

13 Athleten des DJK Teutonia Waltrop Leichtathletik e.V. sind beim 2. Hallensportfest der Kinderleichtathletik des TuRa Bergkamen an den Start gegangen.

Fünf Vereine mit 117 Athleten sind dort angetreten, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Am Start waren der TuRa Bergkamen, LC Schwerte, SuS Oberaden, DJK Werl und sowie der DJK Teutonia Waltrop Leichtathletik.

Mit drei Teams waren die Waltroper im Rennen, ein reines Waltroper Team, sowie zwei Mix Teams, die mit Sportlern aus anderen Vereinen ergänzt wurden, um die nötige Teamstärke zu erreichen.

Die Disziplinen an dem Tag waren die 30m Hindernis-Sprintstaffel, der Hochweitsprung, das beidarmige bzw. einarmige Stoßen mit dem 1kg-Medizinball sowie der Team-Biathlon.

Leider waren im Vorfeld einige Kinder erkrankt, sodass die Teamaufteilungen in der Woche nochmals angepasst werden musste.  Am Sonntagmorgen sprang kurzfristig noch Nele Weindorf  ein, denn damit das eine Waltroper Team überhaupt an den Start gehen konnte waren sechs Athleten im Team erforderlich.

Folgende Waltroper Teams waren in Bergkamen dabei:

U8: Jakob Schmitz, Philipp Böhning, Paulina Ruthen, Jan-Luca Günther, Lena Heinze (aufgefüllt mit einem Athleten der LC Schwerte)

U10 Team 1 (nur Waltroper): Lara Marie Philipp, Rebecca Bayerl, Maximilian Böhning, Luna Litzmanski, Livia Fiedler, Nele Weindorf (kurzfristig eingesprungen für Lucie Kersting)

U10 Team 2: Leonard Hecker, Leyla Ritzler (aufgefüllt mit vier Athleten des SuS Oberaden)

Am Ende der Teamwettkämpfe gab es für die Waltroper Teams folgende Platzierungen zu bejubeln:

1. Platz für das U10 Team 1

3. Platz für das U8 Team

6. Platz für das U10 Team 2

Begleitet wurden die Teams übrigens von Alexandra Philipp, Pia Ritter, Maike Dressel, Lena Dressel und Christian Bensch die die Teams lautstark unterstützten und immer wieder mit Rat und Tat zur Seite standen.